Kontakt | Impressum | Sitemap | Links
Home
03.04.2017 - Herren 2
von: Omar Rahim

RE Baskets siegreich im Duell um Platz 4!


RE Baskets Schwelm II - UBC Münster II 69:65 (34:29)

Im letzten Heimspiel der Saison stand dem Trainerduo Singh / Rust nach vielen Ausfällen in den vergangenen Wochen wieder der komplette Kader zur Verfügung. Durch die Rückkehr einiger Leistungsträger zeigte man gegen die punktgleiche Reserve des UBC Münster phasenweise überragenden Basketball und ist nun einen Spieltag vor Saisonende alleiniger Tabellenvierter. Allerdings verschlief das Team den Start zunächst komplett. Bereits nach 5 Minuten lag man überraschend deutlich mit 0:14 zurück.

Doch was unmittelbar im Anschluss folgte war eine der besten Phasen, die die Mannschaft in dieser Saison überhaupt zeigte. Über eine geschlossene Teamdefense kämpfte man sich endlich in die Begegnung und legte einen sensationellen Lauf hin. Bis kurz vor Ende des 3. Viertels dominierten die Baskets den Gegner nach Belieben und outscorten die Münsteraner halbzeit-übergreifend in 23 Minuten mit 49:19.

Offensiv überzeugte man dabei durch hohes Tempo und große Laufbereitschaft, wodurch immer wieder hochprozentige Würfe kreiert werden konnten. Mit der komfortablen Führung im Rücken wurden die Schwelmer jedoch nachlässig und schienen sich ihrer Sache zu sicher. Defensiv wurde nicht mehr konsequent gearbeitet, so dass man den UBC völlig unnötig noch einmal zurück ins Spiel kommen ließ. Den Baskets gelang es nicht mehr den Hebel noch einmal umzulegen, während die Gäste im letzten Abschnitt mehr Punkte als in den beiden vorangegangenen Vierteln zusammen erzielten. So schafften es die Münsteraner eine Minute vor Schluss auf 2 Zähler zu verkürzen. Letztendlich sollten Freiwürfe die Partie entscheiden. Während die Schwelmer 3 von 4 verwandeln konnten, traf der UBC lediglich einen seiner letzten 5 Versuche.

Am Ende stand ein verdienter 69:65 Erfolg, der allerdings wie so oft in dieser Saison sowohl Licht als auch Schatten offenbarte. Trotz des katastrophalen Schlussviertels überwiegt dennoch deutlich das Positive, da es den Schwelmern gelang, sich gegen ein taktisch stark eingestelltes Münsteraner Team für die Hinspielniederlage zu revanchieren.

Hermsen (22), Winterberg (12), Palopoli (11), Ewald (10), Wessel (7), Happe (3), Morlock (2), Purps (2), Stodolski (0), Krieger (0), Fedder (0), Al-Baghdadi (n.e.)

 

von: Robin Singh