Trotz hoher Niederlage glänzten die U12er in 2 Vierteln gegen den Tabellenführer!

RE Baskets Schwelm - SG SW Wuppertal 50:131 (9:36; 17:34; 5:23; 19:38)

Nach dem Hinspiel war ganz klar, dass die U12er gegen die sehr langen Wuppertaler nur mit großem Engagement glänzen können. Aber zunächst schienen die Schwelmer zu großen Respekt vor den "Langen" zu haben. Keine traute sich so wirklich mal bis zum Korb zu ziehen. In der Defence kämpfte man über das ganze Spiel ganz ordentlich. Nur beim Rebound half auch noch so viel Bemühen nicht. Viele Bälle wurden einfach über uns hinweg genommen, so bekam Wuppertal 2./3. und sogar 4.Chancen um dann den Punkt zu machen.

Im 2. Viertel gelangen dann ganze 17 Punkte. Da zeigten die jungen Schwelmer viel mehr Mut und zogen vermehrt zum Korb und punkteten geschickt und mit viel Tempo.

Nach der Pause war dann eher von der Defence bestimmt. Man hielt Wuppertal auf 23 Punkte, konnte aber selber nur 5 Punkte machen.

Im Schlußviertel ging dann noch einmal die Post ab. Das Tempo wurde hochgehalten und konnte nun auch wieder mit Punkten besiegelt werden.

"Ich kann Wuppertal nur beglückwünschen, die es geschafft haben alle langen Spieler in ein Team zu stecken. Bei der Entwicklung werden das fast alle Spieler die an die 2m groß werden. Unseren Jungs kann ich nur ein großes Kompliment aussprechen. Trotz des hohen Rückstands blieben alle ruhig und ließen zu keiner Zeit den Kopf hängen. Das war schon Klasse. Bedanken möchte ich mich noch bei allen Eltern die bei allen Heimspielen immer eine tolle Cafeteria auf die Beine gestellt hat und die Jungs bei den Auswärtsfahrten immer zahlreich begleitet haben. Danke!", so Coach Michaela Rakowitz nach dem Spiel.

RE: Gero, Sören, Robert, Joshua, Niklas, Theo, Fynn und Alexander